Category Archives: Shops

Deutsche See jetzt auch online

Das Unternehmen Deutsche See beabsichtigt uns den Fisch digital zu servieren. Im Frisch Fisch Online Shop kann man nun sein Sushi von zu Haus aus ordern. Der Shop will mit Frischegarantie, Premiumqualität und keine Lieferkosten punkten.
Da das Unternehmen in ganz Deutschland vertreten ist liegt eine Hauslieferung nahe. Aber Premium-Käufer werden ihren Fisch warscheinlich lieber im Fachhandel begutachten wollen.

Ob sich so etwas durch setzt wird sich zeigen.

Quelle:
http://www.onlinehaendler-news.de/handel/allgemein/3143-deutsche-see-frischen-fisch-online.html

xt:Commerce mit schwere Sicherheitslücke?

Es wurde vom Dienstleister Gambio eine Lücke in xt:Commerce 3 und deren Derivaten gefunden (Haben wir schon vor Jahren gemeldet, aber es interessiert ja keinen bis man selber auf die Nase fällt). Die Datei whoisonline.php verwirrt das Session-Handling von xt:ommerce. Hier bei kann es zu Verwechselungen der Session unter den eingeloggten Usern kommen. Hat sich der Admin eingeloggt und benutzt das whoisonline, kann ein User eine zufällige andere Session zu gewiesen bekommen. Folge ist, er sieht den Warenkorb eines anderen Benutzers und kann dessen Daten einsehen und ändern. Im schlimmsten Fall bekommt er Admin-Rechte und kann den Shop übernehmen. Wir hatten unseren Kunden schon vor Jahren vor diesem Problem gewarnt und die Funktion whoisonline abgeschaltet. Wer ein Tracking-System wie Piwik installiert hat, kann in der Live-Vorschau ebenfalls eine Whoisonline-Funktion nutzen.

Quelle:

http://www.heise.de/newsticker/meldung/Tausende-Online-Shops-auf-Basis-von-xt-Commerce-akut-bedroht-2065104.html

ERP und Warenwirtschaft – Was braucht man?

Im Fernabsatz kommt man ohne unterstützende Software wie Warenwirtschaft, CRM oder ERP nicht mehr aus. Das Magazin t3n stellt die am deutschen Markt befindlichen ERP- und Warenwirtschafts-Systeme für den Online-Handel in einer Übersicht vor.

Folgende Angebote werden dort besprochen: AfterBuy , Actindo, Athenos ERP – Trinodis, Vario, Pixi, Plentymarkets, eFulfilment, Cludes, BüroWare eCommerce, Steps Business Solution, D&G-Versandhaus-System VS/4.

Die Liste ist natürlich nicht vollständig, aber bietet schon einen guten Einstieg ins Thema Warenwirtschaft. Leider arbeiten nicht alle WaWi mit allen Shopsystemen reibungslos zusammen. So dass man sich sorgfältig mit dem Thema auseinandersetzen sollte. Oft werden auch spezielle Branchenlösungen eingesetzt, die ihre eigene Shopsoftware mitbringt.

Facebook bewährt sich nicht als E-Commerce-Plattform

Mitte 2011 startete das Projekt F-Commerce: Facebook ermöglichte damals Unternehmen, direkt auf der sozialen Platform eigene Online-Shops einzurichten. Nur wenige US-Retailer boten zum Jahreswechsel 10212/2013 noch Waren direkt bei Facebook an. Im Februar zog sich der Facebook-Commerce-Anbieter Payvment zurück. Der Umsatz auf “F-Commerce”-Lösungen sinkt stetig. Die anfängliche Euphorie scheint vorbeit.

Angesichts der Kollision von Facebook mit Whatsapp scheint der Traum vom Internet im Internet vorbei zu sein. Jugendlich differenzieren inzwischen ihre Kommunikationskanäle und wandern teilweise schon aus Facebook ab. Es scheint eine Konsolidierung stattzufinden. Als echte Monetarisirung bleibt den Zuckerbergs nurnoch den Werbekanal auszubauen. Jedes Unternehmen hat mittleweile eine “Fan”-Seite beim blauen Daumen. Allerdings wird die F-Community zunehmend vergreisen. Wenn Mutti, Vati und Oma, ja sogar Uroma bei Facebook mutwillig liken, entschwindet die Jugend in ihre eigenen Social Networks. Für F-Commerce bleibt da nicht viel Platz, da die zahlungskräftige Zielgruppe dann doch lieber offline shoppen geht. Der nächste Blödmarkt ist bestimmt nicht weit.

Quelle:
http://www.internetworld.de/Heftarchiv/2013/Ausgabe-08-2013/F-Commerce-floppt
http://www.excitingcommerce.de/2013/01/facebook-commerce-anbieter-payvment-zieht-sich-zur%C3%BCck.html

http://netzwertig.com/2013/10/02/whatsapp-rueckt-facebook-weiter-auf-die-pelle-david-gegen-goliath/

eCommerce Payment-Systeme im Überblick

Elektronisches Geld ist substantiell für den eCommerce. Hier ein Überblick über aktuelle Zahlungssysteme ohne Anspruch auf Vollständigkeit und Aktualität:

Anbieter clickandbuy giropay Klarna paysafecard Kreditkarten mywirecard iclear
Internet www.clickandbuy.com www.giropay.de www.klarna.de www.paysafecard.de www.mastercard.de, www.visa.de www.mywirecard.com www.iclear.de
+ einfach zu bedienen, große Verbreitung, mobiles Bezahlen Einfach zu bedienen, ohne Anmeldung, sehr sicher sehr einfach zu bedienen, Zahlung erfolgt nach Warenerhalt, auch Ratenzahlung möglich sehr sicher, einfach zu nutzen, geringe Akzeptanz schnell und einfach, größte Verbreitung, Streitfälle oft schwierig zu klären nutzbar wie eine Kreditkarte, sehr hohe Akzeptanz, Risiko auf Prepaid-Summe begrenzt mehrere Zahlungsarten integriert
viele Phishing-Attacken nur für Nutzer von Online-Banking geringe Verbreitung, gute Bonität ist Voraussetzung bei Verlust Guthaben weg beliebtes Ziel von Datenhackern hohe Nutzungsgebühren Nutzungsgebühren
Fazit ClickandBuy und PayPal funktionieren ähnlich und sind beide sehr sicher. Doch auch ClickandBuy ist oft Opfer von Phishing-Attacken, also Vorsicht! Sehr sicher und komfortabel bezahlt man mit Giropay. Der einzige Nachteil: Sie müssen Online-Banking bei Ihrer Bank nutzen, sonst geht‘s nicht. Der Kunde kann einfach per die Rechnung nach erhalt der Waren bezahlen – sicherer geht‘s nicht. Auch eine Ratenzahlung ist möglich. Doch die Verbreitung ist noch recht dürftig. Sicher und anonym bezahlt man mit der Paysafecard. Leider wird sie von nur wenigen Shops akzeptiert. Und verliert man die Karte, ist das Guthaben weg. Bei den großen Versandanbie-tern können Sie die Kreditkarte bedenkenlos einsetzen. Bei Firmen, die Sie nicht kennen, ist jedoch Vorsicht geboten. Mywirecard bietet alle Vorteile einer Kreditkarte, jedoch ohne die Risiken. Mit der wiederauf-ladbaren Karte kann man sogar im Offline- Leben bezahlen. All in one-Lösung inkl. Rechnung. Geeignet für kleine und mittlere Shops.

Anbieter barzahlen.de barpay paymorow PayPal SOFORTÜBERWEISUNG Vorauskasse payone
Internet www.barzahlen.de www.barpay.de www.paymorow www.paypal.de www.paymant-network.com verschiedene
www.payone.de
+ Barzahlung Barzahlung Kauf auf Rechnung sehr einfach zu bedienen, fast überall zu nutzen, eigene Mobil-App, kostenlos schnell und einfach, nur für Nutzer von Online-Banking, Bankdaten gehen an Dritte aufwendige Vorgänge, lange Bearbeitungszeiten, unsichere Lieferung Zentrale Bezahlplatform
wenige Akzeptanzstellen wenige Akzeptanzstellen geringe Verbreitung viele Phishing-Attacken eingeschränkter Käuferschutz niedrige Datensicherheit geringe Verbreitung
Fazit Bestellen und anonym bezahlen Bestellen und anonym bezahlen Einfach per Rechnung nach Warenerhalt bezahlen PayPal ist sicher und weitverbreitet. Für den Käufer ist der Dienst auch völlig kostenlos. Vorsicht jedoch vor der Unmenge an Phishing-Attacken auf PayPal-Kunden. Trotz der schnellen und einfach Funktionsweise, birgt dieses Zahlungssystem einige Risiken. Der Kunde muss seine Bankdaten dem Anbieter zur Verfügung stellen. Vorauskasse sollte nur dann verwendet werden, wenn man den Händler gut kennen. Die Gefahr, dass das Geld weg ist und die Ware nie ankommt, ist hier sehr hoch. Gütesiegel mit Käuferschutz von anerkannten Zertifizierungsstellen helfen hier. All in one-Lösung inkl. Rechnung. Geeignet für verschiedene Shop-Größen

Anbieter bitcoin Geldkarte mpass Moneybookers Paypal Beacon
- -
Internet www.bitcoin.de Bei Banken und Sparkassen www.mpass.de www.moneybookers.com www.paypal.com/webapps/mpp/beacon - -
+ dezentrale Organisation, anonym Begrenztes Buget Einfach mit dem Handy zahlen Mehrere Zahlungsarten integriert Offline Zahlung im Laden mit Handy - -
geringe Verbreitung Umständliche Handhabung geringe Verbreitung hohe Gebühren teuer, Kunde muss Blutooth eingeschaltet haben - -
Fazit Zukunftweisende Technologie mit Potenzial Keine große Zukunft Ideal für die mobilen Kunden Umfangreiches Angebot Interessantes Konzept verbindet Offline-Welt mit Online-Payment - -

to be continued…

Quellen:

http://www.pc-magazin.de/ratgeber/online-bezahlsysteme-im-vergleich-1472401.html